Mit Hans Sarpei zum Erfolg

Das T steht für Coach

SG Nütheim-Schleckheim

SG Nütheim-Schleckheim

Je älter desto besser!

Nütheim-Schleckheim will den Aufstieg

Auch in der Rückrunde der Saison 2018/19 müssen Hans und seine Mannen wieder schuften. Die erste Aufgabe ist Nütheim-Schleckheim, ein kleiner Ort am Rande der Eifel im Süden von Aachen, auch wenn man das Team ein gutes Stück weiter östlich vermuten würde, wenn man die Spieler in Betracht zieht.

Denn ein großer Teil des Teams ist polnischer Herkunft, also unser „Ostblocklatino“ Marek wird die reinste Freude haben! Aber das gilt sicherlich auch für Hans und Meti, die den Jungs von Nütheim-Schleckheim helfen sollen aus dem Konglomerat von Individualisten eine Mannschaft zu formen.

Das Primärziel: Der Aufstieg! An Ambition also mangelt es nicht, aber warum auch, denn der Blick auf die Tabelle gibt den Wunsch in jedem Falle her: Der Rückstand auf Platz 1 sind nur wenige Pünktchen, also warum nicht nach oben schielen? 

Einziges Manko: Die Mannschaft ist die mit Abstand älteste der Liga und hat einen Altersdurchschnitt von 33,74 Jahren, wobei der älteste aktive Spieler kürzlich seinen 60. Feierte. Da bleibt nur zu hoffen, dass den Jungs nicht hinten raus die Puste ausgeht.

Die Antwort darauf gibt es wie gewohnt im Rahmen der TV-Sendung „Hans Sarpei – das T steht für Coach“ bei SPORT1! Die Sendehinweise folgen in Kürze!