Mit Hans Sarpei zum Erfolg

Das T steht für Coach

Hans Sarpei – das T steht für Coach

Anpfiff für Hans Sarpei und das Erfolgsformat: „Hans Sarpei – das T steht für Coach. Die Telekom Fussball Doku“: Ab November startet die sechste Staffel auf SPORT1 im Free-TV – witzig, unterhaltsam und bei ziemlich ungewöhnlichen Amateurvereinen zu Besuch. Die Teams werden erneut von Hans Sarpei und seinen unkonventionellen Trainingsmethoden angetrieben, als Co-Trainer steht dem Ex-Bundesliga-Profi Marek Fis, auch als „Ostblocklatino“ bekannter Comedian, zur Seite. Ein ebenso großartiges wie emotionales Comeback für den Polen, der bereits in der dritten Staffel die Zuschauer für sich einnahm. Neu dabei ist YouTuber Metehan „Meti“ Volkan, Torwarttrainer und selbsternannter „Meti für alles“. Insgesamt sind zehn Folgen mit dem Kultcoach und seinen Assistenten geplant, fünf in der Hinrunde und fünf in der Rückrunde (weitere Sendetermine folgen).

 

Hans Sarpei brennt auf Marek und Meti

An seine beiden neuen Assistenten formuliert Sarpei gleich hohe Erwartungen: „Mit Marek und Meti fahren wir in der 6. Staffel geballte Kompetenz auf – kaum einer lebt neben mir den Fußball so wie die beiden. Das wird spektakulär, meistens anspruchsvoll und sicher hoch unterhaltsam. Also für mich meine ich natürlich.“ Fußballfreak Marek Fis zählt die Tage bis zu seiner Rückkehr auf den (TV-)Fußballplatz. „Er ist wieder da, der Marek. Brauchte mal ein kleines Päuschen, der Pole – aber jetzt gibt er wieder Vollgas. Mit Marek ist besser.“ Youtuber „Meti“ Volkan obliegt künftig nicht nur der Job, die Torhüter mindestens auf Champions-League-Niveau zu bringen, sondern auch das akkurate Überwachen des Strafenkatalogs. „Wow, Meti mit Hans und Marek auf der ganz großen Showbühne“, freut er sich.

 

Volle Power – egal ob Kreis- oder Regionalliga, Ostsee oder Südtirol

Hans Sarpei und sein Trainerteam haben in den vergangenen fünf Staffeln mehr als 50 Amateurteams aus dem In- und Ausland auf die Beine geholfen. Nun stehen neue Herausforderungen an, die es in sich haben. SPORT1 ist weiter mittendrin und zeigt die neuen Folgen im Free-TV. Hintergrundinfos, Bewerbungen, Sendezeiten sowie Videos zur Sendung und vieles mehr gibt es auf www.DasTstehtfuerCoach.de und auf den Facebook-Seiten von Hans Sarpei.

 

Kuriose Geschichten und sportliche Erfolge

Hans Sarpei hat bei seinen Trainingseinsätzen bereits viele Höhen und Tiefen, aber auch jede Menge kurioser Geschichten erlebt: Zwischen den Sportfreunde Düren und dem OSV Orsbach wurde der Pokal der „besten Schlechtesten“ vergeben und bei der Knastmannschaft SV Kiefer Darmstadt trainierte man hinter verschlossenen Türen. Es gab hoffnungslose Fälle wie den TuS Kinzigtal, der seit drei Jahren kein Spiel gewonnen hatte, aber auch viele talentierte Teams wie die Frauenmannschaft von Oste/Oldendorf aus der Regionalliga. Die Bilanz von Sarpei kann sich insgesamt durchaus sehen lassen: Bei Aufstiegsspielen blieben seine Teams immer ungeschlagen, die direkten Aufstiegsduelle wurden sogar alle gewonnen. Deshalb hat sich Sarpei für die neue Saison mit seinem neuen Team auch ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. „Alle Spiele in allen Sendungen gewinnen.“ Ob Hans, Marek und Meti ihr Ziel erreichen, ist ab November auf SPORT1 zu sehen.